Biersommeliers: Gefragte Experten im Handel, der Gastronomie und bei Brauereien

Nach der Ausbildung spezialisiert sich jeder Biersommelier in der Regel, oft geprägt von der beruflichen Vorqualifikation und aktuellen Tätigkeit, auf ein enger definiertes Aufgabengebiet innerhalb der umfassenden Themenkomplexes Bier. Aktuell ist ein Großteil der Biersommeliers freiberuflich und selbstständig tätig. Die Zahl der Kollegen, die aufgrund der beruflichen Zusatzqualifikation zum Biersommelier in Unternehmen angestellt werden, wächst jedoch kontinuierlich. Brauereien, Getränkefachhändler und die Gastronomie haben das Potenzial im Bierspezialitätenbereich erkannt und differenzieren sich durch einen Biersommelier im Team erfolgreich von Mitbewerbern.

In Brauereien: Auf- und Ausbau der genussorientierten Verbraucheransprache

Die ersten Unternehmen, die Mitarbeiter als Biersommeliers qualifiziert haben, sind Brauereien. In diesem beruflichen Umfeld sind nach wie vor die meisten Biersommeliers tätig. Ihre Einsatzgebiete sind u.a. die sensorische Beschreibung der Bierspezialitäten aus dem Brauerei-Sortiment, die interne Schulung der Kollegen im Vertrieb sowie im externen Einsatz die Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Schulungen mit unterschiedlichsten Themen bei Gastronomiepartnern. Damit werden zum einen dem Vertrieb und zum anderen den Servicekräfte der Gastronomiepartnern Argumente an die Hand gegeben, um die Biere mit spannenden Geschichten, anschaulichen sensorischen Beschreibungen sowie Empfehlungen zu Speisen zu verkaufen. Zielsetzung ist es, in der Gastronomie das Wissen zu verankern, dass es eine enorme Biervielfalt gibt und bestimmten Bierstile mit bestimmten Gerichten ein perfektes sensorisches Genusserlebnis ergeben. Auf die Frage vom Gast: „Welche Biere haben Sie?" sollte zukünftig mehr als Antwort zu erwarten sind: „Ein Helles und ein Dunkles." Die Biersommeliers, die in Brauereien beschäftig sind, können den Gastronomen der Brauerei einen unschätzbaren Mehrwert bieten und durch die Beratung bei der Bierkarte, bei der Auswahl der Bierspezialitäten, bei der Schulung deren Mitarbeiter, bei der gemeinsamen Planung von speziellen Bierevent wie Verkostungen, Genussabende mit Bierbegleitung etc. dem Restaurant, der Bar einen kommunikativen Vorteil bei der Gästeansprache liefern.

In der Brauerei fungiert der Biersommelier als Mittler zwischen der Technik, dem Einkauf, dem Marketing sowie dem Vertrieb.

Im Handel: Auf- und Ausbau der Kategorie Bierspezialitäten

Die aktuelle Diskussion im Getränkefachhandel und die Suche nach Fachkräften hat viele Unternehmer dazu bewogen, das bisherige Biersortiment, oft preis- und markengetrieben, zu durchdenken und konzeptionell neu zu aufzustellen. Hier sind Biersommeliers wertvolle Berater bei der Analyse der Bestandssituation sowie der Entwicklung eines passgenauen Konzeptes. Sie erarbeiten mit dem Händler eine Neupositionierung, planen das Biersortiment, stellen Kontakte zu den Brauereien her, arbeiten in Logistikfragen mit und übernehmen die Schulung der Mitarbeiter. Nach der Einführung des Sortiments kommen sie punktuell zur Bewertung der aktuellen Situation in die Standorte zurück und geben Empfehlungen, wie das Biersortiment nach einer gewissen Zeit unter den gegebenen Marktbedingungen noch erfolgreicher justiert werden kann.

Im Handel fungiert der Biersommelier als Mittler zwischen dem Einkauf, dem Marketing sowie dem Verkaufsmitarbeitern.

In der Gastronomie: Fokus Bierspezialitäten

Weinsommeliers sind in der Spitzengastronomie bestens etabliert, daher war der Schritt der Gastronomie hin zum Thema Bier kein so weiter. Biersommeliers werden in den letzten Jahren vermehrt als Berater bei der Zusammenstellung eines umfangreichen Bierangebotes angefragt. Sie erarbeiten zusammen mit der Küche Bierempfehlungen zu den Speisen, die dann auch in der Speisenkarte zusammen mit einer passenden Weinempfehlung kommuniziert werden, und entwickeln gemeinsame Themenabende mit besonderen Menus, die mit einer Bierbegleitung viel Aufmerksamkeit bei den Gästen bekommen. Eine schöne Entwicklung ist auch die Zusammenarbeit von Wein- und Biersommeliers in der Gastronomie, bei denen Gäste zu jedem Menugang neu entscheiden können, ob sie einen Wein oder ein Bier, jeweils vom Experten, empfohlen, beschrieben und kredenzt bekommen wollen.

Die Anzahl der Bars, die sich mit einem ausschließlichen Bierangebot, positionieren wächst kontinuierlich; ausgehend von Ballungszentren finden sich nun auch schon in kleineren Städten beeindruckende Konzepte, bei denen oft Biersommeliers bereits bei der Konzeptentwicklung herangezogen wurden.

In der Gastronomie fungiert der Biersommelier als Mittler zwischen der Küche, dem Service sowie dem Einkauf.

Botschafter des Biergenusses: Von vhs-Verkostungen bis zu Firmenevents

Das sicher nach wie vor am häufigsten vorkommende Einsatzgebiet ist das der Planung und Durchführungen von Verkostungen. Die zu Beginn eher allgemein gehaltenen Themen weichen in den letzten Jahren immer vielfältigeren Angeboten. So können Verbraucher und auch Unternehmen, die für ihre Firmenevents einen Biersommelier und eine Verkostung als Programmpunkt suchen, auswählen zwischen Verkostung bestimmter Bierstile, Biere aus unterschiedlichsten Regionen und Ländern oder auch die geführte Präsentation besonderer Biere mit anderen Lebensmitteln: Bier & Käse, Bier & Schokolade, Bier & Brot, Bier & Fleisch. Suchen Sie einen Biersommelier für einen Firmenevent? Dann können Sie mit der Biersommelier-Suche gezielt nach Kollegen in Ihrer Umgebung forschen.

 

 

Kontaktieren Sie uns

Verband der Diplom Biersommeliers
Hauptsitz Österreich
Sixtenstraße 3
A-5162 Obertrum

Außenstelle Deutschland
Albrechstraße 13, Aufgang A
D-10117 Berlin

powered by webEdition CMS